Wegen Umstrukturierung bleibt unser Geschäft bis 19.07.24 geschlossen. Ankaufanfragen werden ab dem 22.07.24 wieder bearbeitet. Mit freundlichem Gruß, euer Team von Motorradverkaufen.de!

Kostenlose Motorradbewertung!

Motorrad-Modell eingeben Schritt 1/4


    maximale Dateigröße: 10MB

    Mit dem Absenden des Formulars erkläre Ich mich mit den Datenschutzvereinbarungen ↗ einverstanden & willige der ausschließlich zweckgebundenen Datenverarbeitung ein.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.

    Bilder werden geladen - bitte gedulde Dich, bis die Anfrage versendet wurde.

    Motorrad Führerschein Alter | ab wie viel Jahren | A | A1 | 125 | A2 | Mindestalter

    Motorrad-Führerschein Alter: Ab wie viel Jahren kannst Du A, A1 (125 er) & A2 fahren?

    Der Motorradführerschein kann in unterschiedlichen Fahrerlaubnisklassen beziehungsweise Führerscheinklassen abgelegt werden. Welche Motorräder Du fahren darfst, hängt von diesen Klassen ab. MOTO-MED, Dein Experte für den Ankauf von Motorrädern, welche Führerscheinklassen es gibt und welche Motorräder Du mit ihnen fahren darfst. Dazu geben wir Dir auch Tipps zur Führerscheinerweiterung.

    Führerscheinklassen Motorrad

    Die Führerscheinklassen werden mit Buchstaben und Ziffern/Zahlen bezeichnet. Den Motorradführerschein kannst du mit den Klassen AM, A1, A2 oder A ablegen. Mit der Führerscheinklasse A kannst du alle Arten von Krafträdern fahren. Hast Du bereits einen PKW-Führerschein, kannst Du auch schon einige Motorräder fahren, ohne dafür extra eine Prüfung abzulegen.

    In der folgenden Übersicht siehst du, welche Motorräder du mit welcher Führerscheinklasse fahren darfst.

    • AM: leichte zweirädrige und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h, einem Hubraum bis 50 Kubikzentimeter und einer Leistung bis 4 kW sowie leichte Straßen-Quads mit einer Leistung bis 4 kW
    • A1: Krafträder mit Hubraum bis 125 Kubikmetern und einer Leistung bis 11 kW sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung bis 15 kW
    • A2: Krafträder mit einer Leistung bis 35 kW
    • A: Alle Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge.

    Wir kaufen dein Motorrad, egal ob defekt oder als Unfallmotorrad Deutschlandweit . Weitere Regionen sind:

    Berlin Dortmund Frankfurt Hamburg Hannover Köln München Nürnberg Motorradankauf NRW Bielefeld Bochum Bremen Dresden Duisburg Düsseldorf Essen Hessen Leipzig Stuttgart


    Motorradführerschein Alter

    Für die einzelnen Motorradführerscheinklassen gelten unterschiedliche Vorgaben beim Mindestalter. Dazu kommen aber auch einige Ausnahmeregelungen, mit denen sich einige Klassen früher erwerben lassen.

    Führerscheinklasse AM

    Für den Führerschein Klasse AM, der zum Führen von Mopeds und Rollern berechtigt, liegt das Mindestalter in Deutschland bei 15 Jahren. In anderen europäischen Ländern kann dieser Führerschein erst ab 16 Jahren erworben werden. Ab einem Alter von 16 Jahren darfst du hierzulande die Führerscheinklasse A1 erwerben.

    Führerscheinklasse A2

    Für die Führerscheinklasse A2  musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Dabei kann es sich um einen sogenannten Stufenführerschein handeln. Bist Du bereits zwei Jahre lang im Besitz eines Führerscheins Klasse A2, reicht eine praktische Prüfung für die nächsthöhere Stufe aus. Eine Prüfungsvorbereitung ist dann nicht mehr erforderlich.

    Führerscheinklasse A

    Die Klasse A kannst Du eigentlich erst mit 24 Jahren ablegen. Allerdings geht es  auch etwas früher. Wenn du beispielsweise die Führerscheinklasse A2 mit 18 Jahren erworben hast, kannst du die Klasse A bereits mit 20 Jahren bekommen. Wenn du 20 Jahre alt bist, die A2 aber noch keine 2 Jahre hast, kannst Du dich für die Führerscheinklasse A mit reduzierter Stundenzahl prüfen lassen.

    Eine weitere Ausnahme gilt bei dreirädrigen Kraftfahrzeugen, deren Leistung nicht über 15 kW liegt. Diese kannst du mit der Führerscheinklasse A schon ab 21 Jahren fahren.


    Pkw-Führerschein für Motorrad

    Mit dem PKW-Führerschein kannst du auch einige Motorräder fahren. Allerdings gelten hier Einschränkungen bei der Leistung der Krafträder und auch für das Mindestalter für die jeweiligen Prüfungsvoraussetzungen.

    Bist Du mindestens 25 Jahre alt und mindestens fünf Jahre lang im Besitz eines Autoführerscheins, kannst Du ihn auf B196 erweitern. Du musst dann nur einige Fahrstunden absolvieren, damit Du die Krafträder der Klasse A1 fahren darfst. Eine Prüfung musst du dazu nicht absolvieren.

    Für die Älteren unter uns gibt es auch eine Ausnahme. Wer den Führerschein der Klasse 3 oder 4 vor dem 1. April 1980 in der BRD oder der DDR erworben hat, kann damit Motorräder der Klasse A1 fahren. Wer A2 haben möchte, muss dazu eine praktische Prüfung ablegen.


    Kosten sparen mit Führerscheinerweiterung

    Die Führerscheinerweiterung auf B196 ist kürzer und damit in aller Regel auch kostengünstiger als ein direkter Einstieg mit der Klasse A1. Hier musst Du keine theoretische und praktische Prüfung absolvieren. Allerdings wird die Erweiterung im Ausland nicht anerkannt.

    Möchtest Du auf die Führerscheinklasse A2 oder A erweitern, ist das mit dem Führerschein B196 nicht möglich. In diesem Fall musst Du dich für die jeweilige Klasse schulen lassen und eine Prüfung ablegen.


    Prüfungsstunden: Theorie & Praxis

    Die Anzahl der Prüfungsstunden für einen Motorradführerschein kann durch Vorkenntnisse und Erfahrungen reduziert werden. Hast Du beispielsweise einen Autoführerschein und bist auch auf zwei Rädern geübt, kannst du die Prüfung an einem Tag ablegen. Ohne Vorkenntnisse müssen Theorie- und Praxisstunden absolviert werden. Für die Führerscheinklasse A musst Du:

    • 12 Doppelstunden mit jeweils 90 Minuten für die Theorie
    • 4 Doppelstunden mit je 90 Minuten als Zusatzstoff
    • praktische Ausbildung mit mindestens 12 Sonderfahrten
    • Prüfung

    Ausrüstung für die Fahrschule zum Motorradführerschein

    Unabhängig davon, für welche Klasse Du den Motorradführerschein erwerben möchtest, brauchst Du:

    • Sturzhelm
    • Nierengurt
    • Halstuch
    • Handschuhe
    • Motorradjacke
    • Motorradhose

    Motorradjacke und Motorradhose sollten aus Leder oder Kunststoff bestehen und im Idealfall mit Protektoren ausgestattet sein.

    Du benötigst darüber hinaus verschiedene Unterlagen:

    • Personalausweis
    • biometrisches Passfoto
    • Nachweis über Sehtest
    • Nachweis über Erste-Hilfe-Kurs
    • wenn bereits vorhanden, Motorrad- oder PKW-Führerschein

    Motorradführerschein Kosten

    Die Kosten für Führerscheine sind nicht gesetzlich geregelt. Jede Fahrschule kann daher ihre eigenen Preise festlegen. Es kann sich also lohnen, mehrere Fahrschulen nach Preisen für den Motorradführerschein abzufragen. In der Regel kannst Du mit rund 2.000 Euro rechnen. Wer schon einen Führerschein für PKW oder Kraftrad hat, spart an Fahrstunden und damit auch an Prüfungskosten.

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden